deen

Alle Fotos der DCMM

Zur Galerie

offizielle Partner

Werbung

Internationale Casemodding Profis steigen aufs Siegertreppchen!

Mit eingebauten Getränkespendern und viel organischen Materialien ist die 16. Internationale Deutsche Casemod Meisterschaft (DCMM) so vielfältig wie nie.

In Köln versammelten sich vom 22. bis 26. August 2017 Künstler und Hobby-Ingenieure bei der 16. Ausgabe der internationaen Deutschen Casemod Meisterschaft. Teilnehmer aus Thailand, England, Ungarn und Deutschland präsentierten auf der gamescom 38 Werke, an denen zuvor bis zu 1.500 Stunden gearbeitet wurde.

Vom handelsüblichen Gehäuse zum Modeaccessoire
Die umgebauten Computer-Gehäuse faszinieren zwar alle Besuchergruppen – einige Mods ließen jedoch besonders die Damen-Herzen höher schlagen. Sei es ein PC im süßen „Hello Kitty“ Design bis zu einem technischen Glanzstück einer weiblichen Modderin, die ein Gehäuse vollständig mit schwarzen und goldenen Strasssteinen bestückt hat.
„Casemodding meets upcycling“ machte der Teilnehmer Heiko Rücker zu seinem Motto und gewann mit seinem mechanischen Baum zwar keinen Podiumsplatz – aber große Anerkennung bei den Besuchern.

Die vielfältigste Ausstellung
Bis zu 5.000 Euro investierten die Profis in ihre Exponate, und dies zahlt sich aus: Der 1,80 Meter große Ironman hat den weiblichen Besuchern auf der gamescom schöne Augen gemacht und ergatterte in der Kategorie „Beauty Case“ den ersten Platz. Im völligen Kontrast steht der edle Wohnzimmer Tisch, der eher einem Luxus-Möbelstück als einem Computer gleicht und belegte somit den ersten Platz in der Kategorie Case Modification. Ali Abbas machte seinem Namen mit düsteren Schlachtschiffen ebenfalls alle Ehre und stieg gleich fünf mal auf das Siegertreppchen.

Die Meister der 16. Internationalen Deutschen Casemod
Meisterschaft:

24h Livemodding Challenge (vor Ort gebaute Casemods):
1. Platz: „Concept 17“ von Team Enermax (George Kähler & Bertram Brugner)

Case Construction (komplette Eigenbauten):
1. Platz: „ROG Carbine“ von Ronny Moor

Case Modification (umgebaute Seriencomputer):
1. Platz: „Microberlinia Orbis – Wohnzimmertisch“ von Johannes Loew

Cases on the Move (Mods mit beweglichen Teilen):
1. Platz: „Dalek Dev“ von Stefan Ulrich

Consumer Electronics (umgebaute Unterhaltungselektronik):
1. Platz: „WARHAMMER“ von Ali Abbas

Spektakulärste Kreation (Zuschauerwahl):
1. Platz: „I am Groot!“ von Stefan Blass

Beauty Case (Zuschauerwahl der weiblichen Besucher):
1. Platz: „Ironman Mk45“ von Siratas Vutipapornkul

Weitere Platzierungen und Fotomaterial unter http://www.dcmm.de/de/gewinner-2017.htm
oder auf www.facebook.com/DeutscheCasemodMeisterschaft