deen

Alle Fotos der DCMM

Zur Galerie

offizielle Partner

Werbung

Newcomer räumen bei der Deutschen Casemod Meisterschaft ab

Newcomer räumen ab bei der Internationalen Deutschen Casemod Meisterschaft  

Bei der 18. Deutschen Casemod Meisterschaft (DCMM) auf der DreamHack Leipzig förderten Kategorie-Debuts neuen Talente zu Tage, während sich die einzige Frau im Teilnehmerfeld das oberste Treppchen bei der Siegerehrung sicherte.

Vom 24. bis zum 26. Januar 2020 standen in Halle 4 der DreamHack Leipzig nicht nur die spannendsten Casemods im Rampenlicht, sondern auch deren Erbauer. In den Kategorien CaseModification, CaseConstruction, Consumer Electronics und in der Live-Modding-Challenge stellten die Modder ihr handwerkliches Geschick und ihre Kreativität unter Beweis. Ganze drei neue Kategorien forderten die Teilnehmer heraus und sorgten für frischen Wind in den Reihen der DCMM; darunter die Newcomer-Kategorie, die LAN-Kategorie und die CAM-Kategorie (Computer Aided Modding). Während die Fachjury in jenen Kategorien entschied, wählten die Zuschauer auf der DreamHack Leipzig die spektakulärste Kreation und das schönste Beauty Case Deutschlands.

Die Vielfalt bei Materialen und Bautechniken steigt
Die neuen Kategorien spiegeln den Trend in der Modding-Community wider, dank maschinengestützter Bauprozesse immer vielfältigere Materialien einzusetzen. So hat der Sieger in der neuen CAM-Kategorie, Julian Zoll (26 Jahre) aus Würzburg, sein Gehäuse digital gezeichnet und anschließend 3D-gedruckt, bevor er es von Hand den letzten Feinschliff erhielt. Damit verwies er etablierte Modder in der CAM-Kategorie auf die Plätze und sicherte sich gleichzeitig den Newcomer-Preis. Auch andere Techniken, wie Laserschnitt oder CNC, auf die man mittlerweile in offenen Werkstätten einfach zugreifen kann, wurden im dem breitgefächertem Teilnehmerfeld der Meisterschaft immer häufiger verwendet. Nicht wegzudenken bleibt die Handarbeit als Bestandteil jeder Kreation, welche häufig die Lieblingsfilme, -serien oder -spiele ihrer Erbauer thematisieren. So konnte Monia Reuter als einzige Frau im Teilnehmerfeld mit ihren Gehäusekreationen zu „Games of Thrones“ und „The Witcher“ begeistern und gleich drei Pokale mit nach Hause nehmen.

„Die DreamHack Leipzig hat sich erneut als ideales Zuhause für die DCMM und die Modding-Community erwiesen. Besonders schön zu beobachten ist die außergewöhnlich hohe Begeisterung der Gamer an den Kreationen der Modder, die viel Wertschätzung und Anerkennung erhielten. Bei einem Blick über das Teilnehmerfeld der LAN wird schnell klar, dass Gaming und Casemodding enger denn je miteinander verknüpft sind. Die beiden neu eingeführten Mitmach-Stationen, bei denen die Besucher selbst Gehäuse und Cherry-Tastaturen vor Ort modden konnten, kamen dementsprechend sehr gut an. Bei der DreamHack Leipzig 2021 sind wir sicher wieder dabei.“, so Michael Wegner vom DCMM-Veranstalter planetlan.

Drei Teams, 20 Stunden Zeit und ein Ziel – gewinnen!                 
Bei der Livemodding-Challenge war besonders die Teamfähigkeit der drei Modding-Teams gefragt. Vor Live-Publikum und mit Zeitdruck im Nacken, konstruierten die Zweier-Teams eindrucksvolle Mods aus einem grauen
Gehäuse, welches für alle Teams zu Beginn identisch war. Die Anwesenheit zahlreicher mitfiebernder Besucher, aber auch die kritischen Blicke der Juroren sorgten für zusätzlich Druck und Motivation, die Challenge für sich zu entscheiden. Die Modder-Teams lieferten sich einen engen Kopf-an-Kopf Wettkampf um den 1. Platz auf dem Siegertreppchen, den letztendlich George Kähler und Simon Krause mit ihrem „Concept 20“ für sich entschieden. Der Name war bei diesem Team Programm – sie nutzen die 20 Stunden Bauzeit optimal und überzeugten die Jury mit ihrer hochwertigen Kreation aus Alu und schwarzem Plexiglas.

Die neuen Kategorien bei der DCMM im Überblick
Bei der neu eingeführten Newcomer-Kategorie durften ausschließlich Modder ihre Kreativität und ihr Talent präsentieren, die bislang maximal zwei Mal an der Meisterschaft teilnahmen. Mit der Einführung der CAM-Kategorie wurden zum ersten Mal Cases zugelassen und bewertet, dessen Elemente aus Lasercut, 3D-Druck oder CNC-Laser produziert wurden – das Hauptaugenmerk lag hierbei auf dem Design. Die LAN-Kategorie feierte ebenfalls DCMM Premiere, hier wurden zuvor registrierte Cases von der Jury bewertet, welche auf Deutschlands größter LAN-Party zum Gamen verwendet wurden.

Die Gewinner der 18. Internationalen Deutschen Casemod Meisterschaft:

Livemodding-Challenge (vor Ort gebaute Casemods):
  • 1. Platz: George Kähler (32) & Simon Krause (24) – concept 20
Case Modification (modifizierte Seriencomputergehäuse):
  • 1. Platz: Ali Abbas (52) – THE IRON MAIDEN
CaseCons (selbst kreierte Commputergehäuse):
  • 1. Platz: Johannes Loew (30) – Wi Vidit
CE-Mods (umgebaute Gehäuse von Consumer Electronics):
  • 1. Platz: Patrick Betz (39) – Air Hockey Table
Newcomer-Kategorie:
  • 1. Platz: Julian Zoll (26) – Jetstream
LAN-Kategorie:
  • 1. Platz: Kevin Timper (30) – Old Rusty Purge
CAM-Kategorie (maschinell erstelltes Cases mit z.B. 3D-Druck oder Lasercut):
  • 1.Platz: Julian Zoll (26) – Jetstream
Spektakulärste Kreation (Zuschauerwahl):
  • 1. Platz: Ali Abbas (52) – IRON MAIDEN
Deutschlands schönstes Beauty Case (Zuschauerwahl unter den weiblichen Besuchern):
  • 1. Platz Monia Reuter (30) - The Witcher

Über die DreamHack Leipzig
Die DreamHack Leipzig ist die offizielle deutsche Plattform der schwedischen DreamHack, dem weltweit größten eSports-Festival. Veranstalter ist die Leipziger Messe GmbH mit der Schenker Technologies GmbH/XMG als Mitorganisator und der DreamHack AB als Gründer. Hauptbestandteile des Festivals sind zahlreiche professionelle eSports-Turniere, die Ausstellung DreamExpo mit dem dazugehörigen DreamStore und ein LAN-Bereich mit über 2.000 Plätzen. Abgerundet wird der Festivalcharakter durch ein umfangreiches Eventprogramm rund um das Thema Gaming an allen drei Veranstaltungstagen.
Weitere Informationen finden Sie auf www.dreamhack-leipzig.de.
 
Über die DCMM
Die Internationale Deutsche Casemod Meisterschaft wird von der planetlan GmbH in Kooperation mit der DreamHack Leipzig veranstaltet und stellt seit der ersten Meisterschaft im Jahr 2002 einen festen Bestandteil in der nationalen und internationalen Casemodding-Szene dar. Die Teilnehmer arbeiten mit viel Leidenschaft an ihren Kunstwerken, welche die Festivalbesucher bestaunen können. Ihre Gehäuse werden von einer Fachjury aus langjährigen Modding-Experten und Redakteuren renommierter Fachmagazine sowie von den Besuchern der DreamHack Leipzig im Rahmen der Zuschauerwahlen bewertet.
Mehr Informationen unter www.dcmm.de.